Strategie

Neues Produktportfolio für europaweites B2B-Geschäft

Für den Energiekonzern E.ON habe ich innerhalb der E.ON Inhouse Consulting GmbH das Projekt Customer Solutions Strategy bearbeitet und die neue Ausrichtung des B2B-Geschäfts für Großkunden entwickelt.

Entstanden ist ein Dienstleistungsportfolio, welches die Kundenbedürfnisse in verschiedenen europäischen Ländern adressiert und weiteres Wachstum durch dynamische Marktaussichten zulässt.

Überblick

Ziel des Projekts „Customer Solution Strategy“ war die Definition der neuen Produkt- und Go-to-Market Strategie des E.ON Konzerns. Dieser befand sich zur Projektlaufzeit im strukturellen Wandel durch den Zusammenschluss mit RWE.

Innerhalb unseres Projektteams stand der Fokus auf das Großkunden-B2B-Geschäft. Wir haben uns vor allem mit der Definition der Dimensionen „where to play“ und „how to win“ beschäftigt, also der Definition welche Produkte in welchen Märkten zu welchen Kunden sowie die Fragestellung wie diese Dienstleistungen bei den Kunden umgesetzt werden sollen.

Dabei ging es im ersten Schritt um die Durchführung von Marktrecherchen und Analysen sowie die Einbeziehung der verschiedenen Länder-Organisationen in diesen Prozess. Mit Hilfe von Experteninterviews erarbeiteten wir Kundenbedürfnisse und Segmente sowie USPs, welche bestehenden Kunden besonders wichtig sind.

Daraus konnten wir anschließend zusammen mit einer Mega Trend Analyse eine Priorisierung vom Dienstleistungsangebot in den Länderregionen ermitteln und aufzeigen, wo Wachstumspotenziale in Zukunft liegen.

Zeitraum

März bis Juni 2015

Aufgaben

USP Definition
Produkt Portfolio Definition
Marktanalysen und -recherchen
Experteninterviews